Zeig, wie du wohnst: Ein Bücherwurm im Farbsystem

Nachdem ihr nun schon die Wohnungen von Pascal und Isabel auf unserer Website bewundern durftet, bin ich jetzt die Dritte der Redaktion im Bunde, die mit euch unter der Rubrik „Zeig, wie Du wohnst“ einen virtuellen Rundgang durch meine Wohnung unternimmt.

Wenn man in meinen Bungalow reinkommt, fällt der Blick zuerst geradewegs auf mein Küchenregal. Den kleinen Klapptisch abzumontieren, der eigentlich automatisch vom Studentenwerk angebracht war, war eines der ersten Dinge, die ich sofort nach meinem Einzug hier unternahm. Stattdessen ist mit dem Regal nun für ausreichend Stauraum für alle wichtigen Küchenutensilien und essentielle Lebensmittel wie Schokolade gesorgt. Außerdem passen die grauen Regalstreben farblich absolut harmonisch zu der ebenso grauen Küchenzeile. Und da wir gerade schon bei den Farben sind: Die vielen lilanen Elemente auf meinem Fleckerlteppich (der dankenswerter Weise immer sauber aussieht…) verraten auch sofort, dass es sich hier um eine Mädchenwohnung handelt.

Genauso schön wie das Regal fügt sich auch der graue Tisch mit seiner schicken Glasplatte in den unteren Bereich meiner Wohnung ein. Idealerweise wirken die vom Studentenwerk gestellten Stühle wie zu dem Tisch gehörig, wobei der zweite Stuhl aus dem Bungalow meines Bruders geklaut ist, der schwarze Stühle bevorzugt. 😉 So ist mein unterer Bereich also von einer grauen Farbeinheit dominiert.

Kommt man nun hoch, fällt einem bei mir sofort das gefüllte Regal ins Auge. Die vielen Bücher lassen schnell erkennen, dass es sich bei mir um eine Germanistikstudentin handelt, bei der selbst im digitalen Zeitalter immer noch häufiges Blätterrascheln zu hören ist. Und auch nun sieht man wie zuvor auf dem Teppich in meiner Küche hier wieder vor allem in der zweiten Regalreihe lilafarbene Gegenstände wie etwa die Blumenvase.

An dieser Stelle endet nun meine kleine Wohnungstour und ich hoffe, ihr habt euch in meinen vier Wänden voller Farbsystematik wohl gefühlt!

Wir freuen uns schon sehr, ebenfalls in euren Bungalows und Hochhausappartements Mäuschen spielen zu dürfen und vielleicht ja noch weitere Ideen für unsere eigene Gestaltung gewinnen zu können! Wenn ihr Lust habt, euer trautes Heim mit der Dorfgemeinde zu teilen, dann könnt ihr uns gerne auf Facebook unter Kultiges Dorfbladl oder über das Kontaktformular erreichen.

Susanne Riexinger

Susanne Riexinger

Susanne studiert Germanistik, träumt von den 60er Jahren und liebt Lavendelduft.

Das könnte Dich auch interessieren...