Kategorien
Dorfkultur Wortgeschichte

Bayrisch für Anfänger – Folge 5: Gschaftlhuaba, der

[:de]Der Gschaftlhuaba ist Einer, der sich gerne ungefragt einmischt und zu jedem Thema, jeder Frage und jedem Problem etwas (seiner Meining nach bahnbrechendes) beizutragen hat. Er reißt auch gerne Aufgaben an sich, weil er weit und breit die intelligenteste, erfahrendste und oranisatorisch fähigste Person ist. Es ist sehr schwierig für ihn, sich irgendwo rauszuhalten oder […]

Kategorien
Dorfgespräch

Dorfgespräch mit dem Nashornkünstler

Seit Ende November letzten Jahres ziert den Kiosk am Marienplatz das weiße Nashorn, das dem anfänglichen ausschließlich blau-roten Farbfleck den gewissen künstlerischen Charme des Olydorfes verleiht. Dem Dorfbladl ist es gelungen, Kontakt zu dem unbekannten Nashornkünstler aufzunehmen und schriftlich zu erfragen, was es mit der Kunst im Dorf auf sich hat. Hast du etwas mit […]

Kategorien
Anderswo

Fit auf Bayrisch – München geht raus!

Habt ihr schon mal was vom Lederhosentraining gehört? Nein?! Ich hatte das auch nicht! Bei unserer Redaktionssitzung wurde allerdings beschlossen, dass einer von uns daran teilnehmen und über seine Erfahrungen berichten soll und daher wurde ich gleich dafür auserkoren. Eigentlich lebe ich eher nach dem Motto „Sport ist Mord“ – aber was tut man nicht […]

Kategorien
Wortgeschichte

Bayrisch für Anfänger – Folge 4: gnickad (Adj.)

[:de]Das Adjektiv gnickad bezeichnet in der bayrischen Mundart einen Menschen, der weder für sich selbst noch für andere gerne Geld ausgibt und seinen Besitz an Münzen und Scheinen immer ehrgeizig zusammenhält. Mit dem pekuniären Engagement eines solchen „gnickaden Deife“ kann man daher nicht rechnen, wenn es darum geht, Geschenke zu kaufen, in der Kneipe eine […]