Willkommen in der Töpferstube

Liebe Dorfbewohner,

wir würden euch heute sehr gerne unsere Töpferstube vorstellen. Manche von euch werden zwar wissen, wo sie sich befindet (im Verwaltungsgebäude, neben der Olylounge), aber die wenigsten werden schon dort gewesen sein. Das sollte sich schleunigst ändern, denn niemand sollte das Olydorf ohne ein selbstgetöpfertes Kunstwerk verlassen!

Und dazu muss man auch nicht unbedingt handwerklich begabt sein – es reicht, wenn man Spaß daran hat sich kreativ zu betätigen, der Rest kommt von selbst. Das konnten auch sieben Studenten erfahren, die am „Come to Munich – be at home“-Programm des Studentenwerks teilgenommen haben. Ohne jegliche Vorkenntnisse haben sie mit großer Begeisterung in unserer Töpferstube gedreht und gebastelt.

Aber damit ihr euch ein klein wenig mehr darunter vorstellen könnt, was man in der Töpferstube eigentlich so macht, hier ein kurzer Überblick: Es gibt zwei unterschiedliche Arten, etwas zu töpfern. Zum einen kann man „drehen“, das heißt man sitzt vor einer sich bewegenden Drehscheibe und formt darauf einen Gegenstand.

Ein Teilnehmer beim Drehen

Zum anderen kann man am Tisch „aufbauen“, das heißt man formt mit den Händen den gewünschten Gegenstand. Nachdem man ein Werk angefertigt hat, wird es von uns für euch gebrannt und in einem zweiten Schritt könnt ihr es in verschiedenen Farben glasieren.

Beim Aufbauen am Tisch

Zum Schluss hat man ein schönes, selbstgemachtes und vor allem einzigartiges Werk. Alle Teilnehmer des Abends waren sehr begeistert! Töpfern ist nicht schwer, wirklich jeder bekommt es hin! Es ist eine schöne Abwechslung zum stressigen Uni-Alltag, etwas selbst mit seinen eigenen Händen zu kreieren. Am Ende hat man dann zum Beispiel einen unserer wunderschönen Olydorfbecher als Erinnerung.

Wenn ihr nun selbst mal lostöpfern wollt, habt ihr an drei Tagen in der Woche Gelegenheit dazu. Die Töpferstube hat immer dienstags, mittwochs und donnerstags, zwischen 19 und 21 Uhr, geöffnet. Alle Unerfahrenen und Anfängern sollten zum ersten Mal an einem Dienstag kommen, denn dort werdet ihr von unseren erfahrenen Mitgliedern kompetent betreut und ihr lernt systematisch die ersten Grundzüge des Töpferns.

Unsere berühmten Olydorfbecher!

Und falls ihr keine Lust habt, selber etwas zu töpfern, könnt ihr auch gerne Aschenbecher, Olybecher, Schalen unterschiedlicher Größe und vieles mehr zu studentenfreundlichen Preisen direkt in der Töpferstube kaufen, immer mittwochs und donnerstags während der offenen Werkstatt. Auch dieses Jahr werden wir wieder am Olydorf-Weihnachtsmarkt vertreten sein, auf dem ihr unsere weltberühmten und einzigartigen Olydorf-Becher kaufen könnt, die schon das eine oder andere Bungalow-Fenster zieren. Schnell sein lohnt sich, denn wie immer sind unsere Becher heiß begehrt 😉

Falls ihr sonst noch Fragen zum Töpfern habt, dann schaut einfach zu unseren Öffnungszeiten vorbei oder schreibt uns eine Mail an: ta@oly-dorf.de oder auf Facebook unter Töpferstube Olydorf.

 

Wir freuen uns auf euch,

bis bald in der Töpferstube!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.