Kategorien
Anderswo

Städtereise: Rom (Teil 1)

In Zeiten von Corona nimmt die Sehnsucht nach einem schönen Urlaub jeden Tag zu. Jeder hat mittlerweile eine lange Liste mit allen Ländern und Städten, die er besuchen will. Deshalb gibt es jetzt für euch vom KULT-Team unsere neuste Artikel-Serie ,,Städtereise“. Jeder Artikel wird eine besondere Stadt behandeln. Wir werden versuchen, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser schönen Reiseziele vorzustellen, euch aber auch ein paar Geheimtipps verraten.

Städtereise: Rom (Teil 1)

Auf nach Rom, in die Ewige Stadt!

Ein Flugticket von München nach Rom kostet normalerweise etwa 100€ (Hin- und Rückflug). Eigentlich hat die italienische Hauptstadt selbst keinen eigenen Flughafen, den man mit dem Cityticket erreichen kann.

Sowohl Leonardo Da Vinci (Fiumicino) als auch der Ciampino Flughafen liegen am Rande der Stadt. Als Erstes solltet ihr also daran denken, euch schon im Voraus online eine Anbindung zu eurer Unterkunft zu buchen. Dadurch spart man sich viel Ärger und Zeit, vor allem wenn man kein italienisch spricht.

Städtereise: Rom (Teil 1)

Wer am Flughafen Rom-Fiumcino landet, was aus MUC regelmäßig der Fall ist, hat die Wahl zwischen den Regionalzügen FL1, Bussen und dem Leonardo Express. Die Züge vom Leonardo Express pendeln zwischen diesem Flughafen und dem Hauptbahnhof sehr oft. Eine Fahrt dauert etwa 30 Minuten und kostet 14€.

Falls man doch im Flughafen Ciampino ankommen sollte, kann man von dort die unschlagbar günstigen Busse für 4 € in die Stadt nehmen.

Städtereise: Rom (Teil 1)

Wo sollte ich am besten übernachten?

Die Altstadt von Rom ist eine der schönsten der Welt. Deshalb wäre mein Tipp: Sucht euch eine traditionelle Wohnung im Herzen der Stadt über Airbnb. Dadurch spart man sich einerseits die hohen Kosten der überteuerten Hotels. Andererseits befindet man sich direkt auf dem richtigen Weg für eine unvergessliche Zeitreise.

Auch wenn es ein bisschen teurer werden kann, ist eine zentrale Unterkunft sehr empfehlenswert. Denn Rom muss man zwei Mal haben, einmal tagsüber und einmal nachts. Außerdem ist ein Spaziergang durch die historischen Straßen mit einem leckeren Eis in der Hand genauso wichtig wie einen Besuch des Kolosseums.

Städtereise: Rom (Teil 1)

Obwohl viele dazu tendieren, im Viertel des Kolosseums zu übernachte, ist von einer Wohnung in der Nähe vom Hauptbahnhof „Termini“ abzuraten. Unser Tipp: Eine Unterkunft in der Nähe des „Piazza Navona“. Von dort aus könnt ihr innerhalb von 20 Minuten fast alles in Rom zu Fuß erreichen.

Städtereise: Rom (Teil 1)

Muss man die öffentlichen Verkehrsmittel in Rom überhaupt nutzen?

Eine berechtigte Frage!

Die Altstadt ist nicht sehr groß. Dementsprechend kann man fast alles fußläufig machen. Außerdem ist Rom buchstäblich ein offenes Museum, denn auch der Weg selbst zum nächsten Ziel ist nie langweilig. Wir haben damals ein Wochenticket gekauft und es so gut wie gar nicht benutzt. Am ersten Tag sind wir sogar oft noch zurückgelaufen, da wir das Gefühl hatten, ansonsten noch etwas Schönes zu verpassen. Darüber hinaus kauft man die Flughafen-Tickets, wie schon erwähnt, sowieso separat.

Das einzige Mal, wo man eventuell eine Fahrkarte gebrauchen könnte, wäre für den Besuch der Vatikanstadt. Dafür gibt es aber auch günstige Einzelfahrtickets, die nur 1,50€ kosten.

Städtereise: Rom (Teil 1)
Städtereise: Rom (Teil 1)

Was isst man in Rom?

Die Italiener sind weltweit für ihre leckeren Gerichte bekannt. Aber eins wissen die meisten von euch wahrscheinlich nicht: In Italien hat man zum Frühstück nur einen Espresso, eventuell ein kleines Stück Gebäck dazu. Das war’s!

Städtereise: Rom (Teil 1)

Zum Mittagsessen sieht es dann aber komplett anders aus. Die italienische Küche ist eine der besten in Europa. Man wird in den Restaurants dieser Stadt mit den vielen verschieden Varianten von Pizza und Pasta geradezu überhäuft. Ihr könnt euch dann also ganz frei nach Lust und Laune jedes Mal ein anderes leckeres Gericht gönnen.

Insbesondere ist die Stadt Rom für „Cacio & Pepe“ bekannt. Das Rezept dieser Pasta besteht eigentlich nur aus Käse und Pfeffer, ist aber ein Muss bei einem Besuch in Rom. Und schon nach dem ersten Bissen wird man es nie wieder unterschätzen.

Städtereise: Rom (Teil 1)

Was Süßspeisen betrifft ist der verborgene Schatz Roms ohne Frage ein kleines Restaurant namens „Two Sizes“. Hier bekommt man das beste Tiramisu in Rom, vor allem das mit Pistazien ist besonders lecker. Dieses kleine Restaurant, das nichts anderes anbietet, außer kleine Nachspeisen und Süßigkeiten, wurde von mehreren tausend Touristen und Einwohnern bewertet und hat dabei den ersten Platz auf Tripadvisor mit allen 5 Sternen mehr als verdient.

Städtereise: Rom (Teil 1)

Wir hoffen, dass wir euch für euren nächsten Urlaub in Rom ein paar hilfreiche Ratschläge mitgeben konnten. Im nächsten Teil werden wir euch dann mehr über die besten Sehenswürdigkeiten der Ewigen Stadt berichten. Seid gespannt!